Copyright © Jacob Forsell

Astrid Lindgren

Astrid Lindgren wurde 1907 etwas außerhalb von Vimmerby in Småland geboren. Nach der Schule arbeitete sie bei einer regionalen Zeitung, bis sie schwanger wurde. Die kurze Beziehung zu dem Eigentümer der Zeitung sah sie nicht als Verpflichtung an zu heiraten, stattdessen war sie fest entschlossen, allein für sich und ihren Sohn zu sorgen.

1931 heiratete sie Sture Lindgren, 1934 wurde die gemeinsame Tochter Karin geboren. Als diese 1941 krank im Bett lag, erzählte Astrid Lindgren ihrer Tochter die Geschichte von Pippi Langstrumpf und schenkte ihr das Manuskript dazu schließlich zum Geburtstag. 1945 gewann Astrid Lindgren damit das Preisausschreiben eines schwedischen Verlages und begann damit ihre schriftstellerische Karriere.

In Deutschland ist sie mit einer Gesamtauflage von weit über 20 Millionen Exemplaren erfolgreich wie kaum ein anderer Kinder- und Jugendbuchautor. Die Schriftstellerin ist die geistige Mutter von Pippi Langstrumpf, Michel aus Lönneberga, Ronja Räubertochter, Madita, Mio, Kalle Blomquist, Karlsson vom Dach, den Kindern aus Bullerbü und vielen anderen Figuren. Aber Astrid Lindgren war nicht nur eine Kinderbuchautorin, sie war auch stets bemüht, für Gerechtigkeit einzustehen und sich politisch zu engagieren.

Die Autorin starb 2002 in Stockholm.

Bücher von Astrid Lindgren