Claudia Görde, Birgit Six: Fritzi und Lulu - Den Bienen auf der Spur

Rezension von Catherine Danieli
Kinder & Jugend, Kinderbuch, ab 3 Jahre

In diesem Kinderbuch wird auf spielerische Weise erklärt, weshalb die Bienen wichtig für unsere Natur sind, wie der Honig ins Glas kommt und wodurch die Bienen bedroht werden.

Rezension zum Buch

Inhalt

Als Fritzi mit ihrer Mutter beim Einkaufen ist, steht auch ein Glas Honig auf dem Einkaufszettel. Doch was haben eigentlich die Bienen mit dem leckeren Brotaufstrich zu tun? Um das herauszufinden, besuchen Fritzi und ihre Mutter den Imker Herrn Huber, mit von der Partie ist natürlich auch wieder der Nachbarshund Lulu. Gerne nimmt der Imker sich Zeit für seine Besucher und erklärt den dreien ganz genau, weshalb die Bienen so wichtig für viele Pflanzenarten sind.

Erschrocken muss Fritzi erfahren, dass die Bienen in Gefahr sind. Doch ein bisschen kann jeder dazu beitragen, die Bienen zu unterstützen, erklärt Herr Huber und gibt Fritzi auch gleich ein paar Tipps, die sie zu Hause selbst umsetzen kann.

Zum Buch

Wieder ein sehr schön gestaltetes Buch für Kindergarten- und Grundschulkinder, diesmal zum Thema »Bienen«.

Die sympathischen Hauptfiguren Fritzi und Lulu geben einen spannenden Einblick in das Thema. Besonders gut hat mir gefallen, dass es diesmal nicht nur eine interessante Geschichte kindgerecht erzählt wird, sondern dass auch allerlei Material zum Mitmachen geliefert wird. Das beginnt schon mit dem Cover, auf dem man die Bienenkönigin suchen darf. Außerdem findet sich im Buch auch noch eine Anleitung zum Bau eines Wildbienenhotels und ein kleines Samentütchen zum ansähen einer Bienenwiese.

Übrigens: Die Fritzi und Lulu-Bücher werden klimaneutral gedruckt und versendet. Zehn Prozent des Gewinns spenden die Autorinnen für Plant for the Planet, um zusätzlich noch einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Fazit

Ein sehr schönes, liebevoll gestaltetes Vorlese- und Sachbuch, das Kinder im Alter von drei bis zehn Jahren in das Thema »Bienen« einführt.