Anett Klose: Beaglemeute unplugged

Rezension von Catherine Danieli
Romane & Erzählungen, Freizeit, Hunde

Wenn man der Autorin glauben darf, hat ein Beagle ein ganz besonders Talent dafür, das Familienleben durcheinanderzuwirbeln. Begleiten wir Arko und seine Meute bei ihrem Leben voller Überraschungen, Herausforderungen und wunderschöner Momente.

Rezension zum Buch

Inhalt

Wer kennt das nicht, da wünscht man sich als Kind ein Haustier, und ein Elternteil lehnt dies ganz bestimmt kategorisch ab. So auch die Autorin dieses Buches. Zu unserem Glück ließen sich davon allerdings weder die streunende Katze "Nougat", die ein Zuhause für ihren Nachwuchs suchte, noch Frau und Töchter beeindrucken. Und so dürfen wir in diesem Buch den Beaglerüden Arko, den Kater Dickie und die Landschildkröte Fridolin in einer Sammlung von teils amüsanten, teils überraschenden und auch nachdenklichen Anekdoten kennenlernen.

Zum Buch

Wer selbst einen Hund hat, hat sicher auch einiges darüber zu erzählen, wie gute Vorsätze an treuen Welpenaugen scheitern, bei der Grillparty plötzlich einige Steaks fehlen und der Versuch, den Hund zu baden fast eine Renovierung des Badezimmers nach sich gezogen hätte. Solche Geschichten finden sich natürlich auch in diesem Buch, und das ist nicht nur unterhaltsam zu lesen, jeder Hundemensch wird auch erleichtert feststellen, dass man nicht allein ist, wenn es darum geht, beim Sichern der Leckerlidose eine ungeahnte Kreativität zu entwickeln.

Sehr schön fand ich aber auch, dass die Autorin nicht nur die Momente mit ihren Leserinnen und Lesern teilt, über die man herzlich lachen kann, wenn auch manchmal erst im Nachhinein, sondern dass sich auch sehr berührende Momente bis hin zum Abschied von Arko hier finden lassen.

Einziges Manko dieses Buches: Es ist viel zu schnell zu Ende, und ich habe ein bisschen den Verdacht, dass es da noch die ein oder andere Geschichte über Arko zu erzählen gäbe.

Fazit

Ein großer Lesespaß für alle Hundefreunde, Hundehalter und solche, die es werden wollen.