Autor des Monats Dezember 2020

Weihnachtsmann

Der Weihnachtsmann

Der Mann, der zu Weihnachten die Geschenke bringt, trägt in den meisten Ländern die Bezeichnung des Festes direkt im Namen. Weltweit am bekanntesten ist natürlich der Name »Santa Claus«, der von US-amerikanischen Medien in aller Welt verbreitet wird. Er leitet sich vom holländischen »Sinterklaas« ab und wurde durch Einwanderer mit in die USA gebracht.

Die Gestalt des Weihnachtsmannes geht vor allem auf die europäischen Legenden um den heiligen Nikolaus zurück; er ist aber keinesfalls mit diesem gleichzusetzen. Nikolaus von Myra war ein Bischof im 4. Jahrhundert, um den sich zahlreiche Legenden ranken. Schon im Mittelalter wurden Kinder am Gedenktag des heiligen Nikolaus, dem 6. Dezember, oft auch schon am Vorabend, beschenkt.

Dieses Datum war früher auch der Bescherungstag, der erst im Laufe der Reformation und infolge deren Ablehnung der Heiligenverehrung in vielen Ländern auf das Weihnachtsfest gelegt wurde.

Der amerikanische Santa Claus wohnt natürlich am Nordpol. In einigen Legenden wird der Nikolaus dagegen in Süditalien vermutet, weil die Reliquien des Heiligen von Kreuzfahrern im Mittelalter dorthin verschleppt worden sind. Der niederländische Sinterklaas kommt mit einem Dampfschiff aus Spanien, begleitet von seinem Kompagnon, dem Zwarten Piet. Und das ist noch nicht alles! Je Nation hat da so ihrer eigenen Vorstellungen, wo der Weihnachtsmann zu Hause ist.

Doch wie auch immer man ihn nennt und wo er auch herkommen mag – die Geschichten vom und um den Weihnachtsmann gehören zum Fest einfach dazu!