Autor des Monats Februar 2022

Klaus-Peter WolfCopyright © Wolfgang Weßling

Klaus-Peter Wolf

Klaus-Peter Wolf, 1954 in Gelsenkirchen geboren, lebt als freier Schriftsteller in der ostfriesischen Stadt Norden, im selben Viertel wie seine Kommissarin Ann Kathrin Klaasen. Wie sie ist er nach langen Jahren im Ruhrgebiet, im Westerwald und in Köln an die Küste gezogen und Wahl-Ostfriese geworden. Klaus-Peter Wolf gilt als Erfinder der Ostfrieslandkrimis.

Bereits im Kindesalter verfasste er die ersten Erzählungen. Er selbst bezeichnet sich als Geschichtenerzähler. Inzwischen sind rund ein Dutzend Romane entstanden und fast fünfzig Kinderbücher. Sie wurden in einundzwanzig Sprachen übersetzt

und mehr als acht Millionen Mal verkauft. Sein Roman »Ostfriesenkiller« wurde 2017 verfilmt. Klaus-Peter Wolf ist auch als Drehbuchautor tätig, aus seiner Feder stammen beispielsweise Drehbücher für die Fernsehserien »Tatort« oder »Polizeiruf 110«.

Zusammen mit seiner Lebensgefährtin Bettina Göschl und seiner Tochter produziert Klaus-Peter Wolf außerdem CDs für Kinder, die im Jumbo-Verlag erscheinen. Gemeinsam mit Bettina Göschl schrieb er auch die Kinderkrimireihe »Die Nordseedetektive«.


Ostfriesensturm

von Klaus-Peter Wolf

Der 16. Fall für Ostfrieslands Top-Ermittlerin Ann Kathrin Klaasen

Der Anruf erreicht Ann Kathrin Klaasen und Frank Weller beim Spaziergang am menschenleeren Strand. In einer Ferienwohnung auf Wangerooge wurde die Leiche eines Mannes gefunden. Die Tötungsart lässt vermuten, dass hierfür das organisierte Verbrechen verantwortlich ist - ein Verdacht, der Ann Kathrin und ihr Team sofort in höchste Alarmbereitschaft versetzt. In einem Tierpark geschieht kurz darauf ein weiterer Mord. Unter Hochdruck durchsucht die Polizei leer stehende Ferienwohnungen, nachdem alle Touristen Ostfriesland verlassen mussten. Wo versteckt sich der Killer?

Für Ann Kathrin Klaasen und ihr Team beginnt eine Ermittlung unter noch nie dagewesenen Bedingungen.